Navigation
Benutzerspezifische Werkzeuge
Anmelden

Jugend musiziert 2021 - Beiträge

Sonneberger Musikschüler erfolgreich bei „Jugend musiziert“


In diesem Jahr wurde der Wettbewerb aufgrund der Coronapandemie digital ausgetragen
und fand nicht, wie ursprünglich geplant, in Arnstadt statt. Die Teilnehmer mussten vor Ort ihre Programme aufnehmen und die Videos wurden an die jeweilige Jury weitergeleitet.
In Thüringen gab es 199 Teilnehmer, ausgeschrieben waren 12 Kategorien.
Wie bereits berichtet bewarben sich aus unserer Musikschule des Landkreises Sonneberg 6 Schülerinnen und Schüler. Jetzt freuen wir uns über die beachtlichen Ergebnisse:
Alina Zeder, gerade 8 Jahre geworden, war zum ersten Mal dabei. Mit 25 Punkten wurde sie mit der Höchstpunktzahl und einem 1. Preis für ihren Gitarrenvortrag belohnt.
Das Klavierduo Sophie Scheler und Moritz Werner erhielt 18 Punkte und einen 2. Preis zuerkannt. Antonia Metzner und Franka Sperschneider, ebenfalls in der Kategorie 4 händig angetreten, erreichten 19 Punkte und einen 2. Preis.
Insgesamt 8 Duos gab es in diesem Jahr in dieser Kategorie in Thüringen. Wir sind stolz darauf, dass aus Sonneberg 2 dabei waren. Hervorzuheben ist, dass es in den Fächern Orchesterinstrumente und Klavier große Konkurrenz gibt, da auch aus dem Spezialgymnasium für Musik Weimar, Belvedere, Schülerinnen und Schüler bei „Jugend musiziert“ antreten.
Sophie Renner nahm zum ersten Mal in der Kategorie „Musical“ teil. Das besondere an dieser Ausschreibung ist, dass die Teilnehmer mit ihrem Programm eine Geschichte erzählen sollen mit tänzerischen, sängerischen und schauspielerischen Qualitäten.
Ihr Programm stand unter dem Titel „Achterbahn der Gefühle“ und beinhaltete Lieder aus „My fair Lady“, „Le Miserable“, „ Evita“ und anderen.
Nur 3 Bewerber gab es in ganz Thüringen, die sich dieser Herausforderung stellten.
Sophie wurde mit 23 Punkten und einem 1. Preis für ihre Darbietung belohnt.
Herzlichen Glückwunsch unseren Sonneberger Teilnehmern.
Die Vorbereitungen liefen in den vergangenen Monaten für alle nicht optimal. Ich danke
unseren jungen Künstlerinnen und Künstlern und den Kolleginnen und Kollegen – Kristina Jakobs, Annerose Röder, Peter Bachmann - dass sie sich trotz der Schwierigkeiten dem Wettbewerb gestellt haben und so auch die gute Musikschularbeit in die Öffentlichkeit tragen.

Petra Adelbert
Schulleitung Musikschule

Wer Interesse hat, die Programme unserer Teilnehmer anzuschauen:


zu unseren Beiträgen: https://mega.nz/folder/jlQCXDZQ#Cg3xRb_eW0NtBRzM7HpZ2g